DGUV Regel 103-004, 4.7.1 Öffnen von Schachtabdeckungen

4.7.1   Zum sicheren Abheben und Wiedereinsetzen von Schachtabdeckungen sind vom Unternehmer geeignete Werkzeuge zur Verfügung zu stellen; die Versicherten haben diese zu benutzen.

Anbei finden Sie eine kleine Auswahl unserer Deckelheber, wir haben aber viele weitere im Sortiment.
Bitte fragen Sie uns an.

Kanaldeckel-Hebewagen

Müheloses Öffnen und Heben von Kanaldeckel

  • optimal an die Schachtdeckel anpassbar
  • stabile Ausführung in Edelstahl rostfrei
  • Deckel bis zu einem Gewicht von ca. 120 kg herausnehmbar

Gebräuchlichste Anwendung z. B. für Schachtabdeckungen, rund Klasse D 400 gem. DIN EN 124/DIN 1229 Deckel aus Gusseisen und Beton mit Lüftungsöffnungen.

Auch geeignet für Schachtabdeckungen DIN 19596 Klasse B 125 gemäß DIN EN 124 / DIN 1229

Rückenschonendes Schachtdeckelhebelgerät Typ DDF

Kanaldeckel bewegen mit

  • minimalem Kraftaufwand
  • aufrecht stehend
  • ohne übermäßige Belastung für Wirbelsäule und Gelenke

Problemstellung:
Das häufige Ausheben von Kanaldeckeln ist Bestandteil fast aller Tätigkeiten in abwassertechnischen Anlagen. Im Betriebsalltag werden häufig Handhaken und Scherenzangen eingesetzt. Diese sind leicht, robust, handlich, schnell einsetzbar und in den Fahrzeugen gut unterzubringen. Sie haben jedoch gravierende Nachteile:
Die Lösekraft muss ausschließlich durch Hebekraft aufgebracht werden.
Durch ruckartiges Lösen fest sitzender Kanaldeckel (Verschmutzung, Korrosion oder Vereisung) werden Wirbelsäule und Gelenke extrem belastet.
Dies führt häufig zu Rückenbeschwerden, Verletzungen der Wirbelsäule und des Halteapparates.

Das Kanaldeckelhebelgerät „DDF“ bietet eine neue Technik:
Die Kraft wird nur noch horizontal aufgebracht. Ein Anheben des Deckels ist nicht mehr erforderlich.

  • Leichtes ruckfreies „Aushebeln“ von Schachtdeckeln
  • Müheloses Bewegen des Deckels nach dem „Aushebeln“
  • Geringes Eigengewicht
  • Geringer Platzbedarf
  • Hohe Akzeptanz aufgrund einfacher Handhabung