• Lochsiebung ab 3 mm
  • Kein Spritzwasser!
  • Höchstmögliche Durchsatzleistung durch Boomerang®-Technik
  • Siebfläche nur einmal durchströmt
  • Komplett aus Edelstahl
  • Geringe Verschleißteilekosten dank „Schwingtechnik“
  • Robuste, unkomplizierte Technik

Der RB Boomerang®-Lochsiebrechen ist ein Räumbalken-Umlaufrechen. Die zwischen zwei Buchsenförderketten eingespannten Räumbalken mit nachbestellbaren Räumschabern, reinigen die, im Sohlbereich halbkreisförmig gebogene, Lochsiebfläche im Mitstromprinzip.

Das Siebgut wird von den Räumschabern bereits in Sohlbereich aufgenommen. Ablagerungen vor der Siebfläche entstehen dadurch nicht. Eine Sohltasche oder ein Sohlsprung ist nicht erforderlich. Die Räumbalken sind schwingend gelagert.

Durch die neuartige „RB-Schwingtechnologie“ wird erreicht, dass sich die Räumschaber, bei Verschleiß an der Bürstenleiste, automatisch nachstellen. Weiterhin ist sichergestellt, dass der Anpressdruck der Bürsten auf die Siebfläche immer gleichmäßig ist. Aufgrund dieser „RB-Schwingtechnologie“ ist eine dauerhafte und optimale Siebflächenreinigung gewährleistet.

Die einfachen, preisgünstigen Bürstenleisten haben einen geringen Verschleiß. Die Betriebskosten, in Vergleich zu anderen Lochsiebrechen, betragen nur einen Bruchteil, wobei auch berücksichtigt werden muss, dass keine eigenen Bürstenantriebe und -lagerungen vorhanden sind!

Die Lochsiebfläche wird nur einmal durchströmt – optimale Hydraulik.

Die Unterwasserlager sind als Ölüberdrucklager ausgeführt. Die durchsichtigen Ölbehälter befinden sich in Augenhöhe. Durch den statischen Ölüberdruck ist gewährleistet, dass das Organiköl im Falle eines Schadens am Unterwasserlager entweicht, aber niemals Abwasser in das Lager eindringen kann. Sozusagen „im Vorübergehen“ kann der Zustand der Unterwasserlager jederzeit kontrolliert werden. Ein turnusmäßiges Überprüfen der Unterwasserlager mit allen damit verbundenen Unannehmlichkeiten (Gerinne abschiebern, Leerpumpen, Einstig in das Gerinne usw.) ist bei unserer Konstruktion nicht erforderlich.

Die Buchsenförderketten sind komplett aus Edelstahl. Die Edelstahlrollen und die Vollbolzen sind gehärtet. Die überdimensionierten Ketten haben eine wesentlich höhere Lebensdauer als verzinkte Ketten mit Kunststoffrollen.

Eine regelmäßige Kontrolle der beweglichen Teile (Ketten, Harken, Kettenräder usw.) wird in gewissen Intervallen von jedem Rechenhersteller vorgeschrieben. Meist ist dies aber nur bei laufender Maschine und geöffneten Abdeckungen oder Türen möglich. Ein Verstoß gegen die UVV-Bestimmungen ist die Folge. Bei RB-Rechen können alle beweglichen Teile, durch Sichtfenster aus Panzerglas mit Wischeinrichtung, während des Betriebes, gefahrlos beobachtet werden.

Lochsiebrechen Rudolf Bischof GmbH

RB-Lochsiebrechen Rudolf Bischof GmbH