Erste und zweite mechanische Reinigungsstufe im Klärwerkzulauf. Für Freispiegelzulauf oder Druckbeschickung.

Zur Entfernung von zopfbildenden Faserteilen und sonstigen Störstoffen

Schonende Entnahme von Feststoffen, Fasern, Haaren, Borsten und sonstigen Störstoffen aus einem Feststoff-Flüssigkeitsgemisch.
Eine mechanische Beanspruchung der abgesiebten Feststoffe wird vermieden, denn zerkleinerte Feststoffe neigen zur Zopfbildung!

RB-FST 1000 / -2000 und -3000

Technische Daten:

Sieblochungen: 0,5 mm bis 3 mm
Durchsatzleistungen: Je nach Sieblochung und Verschmutzungsgrad, bis 150 l/sec. pro Siebmodul. (Maximal 3 Siebmodule pro Maschineneinheit.)
Zulaufvarianten: Direkteinbau im Gerinne (Freigefälle), oder Druckbeschickung
Siebgutaustrag: Direktaustrag durch Schräg- oder Senkrechtförderer oder Förderung des Siebgut-Wassergemisches über eine Pumpe, z.B. zu einer Siebgutpresse, zum Schlammstapelbehälter, zur Zentrifuge, in den Faulturm usw.
Spritzwasser: Brauchwasser oder mechanisch gereinigtes Abwasser vom Siebtrommelablauf

Verfahrenstechnische Möglichkeiten und Vorteile:

  • Keine zopfbildenden oder schwerabbaubaren Stoffe in den nachfolgenden Behandlungsstufen
  • Entlastung der Vorklärstufe, evtl. sogar Verzicht auf Vorklärung
  • Entlastung des Sandfangs, evtl. sogar Verzicht auf Sandfang und Sandwäscher
  • Kostenreduzierung für die Belebung (besserer Sauerstoffeintrag)
  • Ertüchtigung kleiner und mittlerer Kläranlagen
RB-Feinsiebtrommel Feinsieb Abwassertechnik Kläranlage Klärwerk mechanische Abwasserreinigung
RB-Feinsiebtrommel Feinsieb Abwassertechnik Kläranlage Klärwerk mechanische Abwasserreinigung

2 mm Siebtrommel Innenansicht